Skip to main content

Presentation of the Inaugural Ambassador of Ireland Award to René Böll

Announcement of the Ambassador of Ireland – St. Patrick’s Day Award, presented to René Böll

The Embassy of Ireland is delighted to announce the establishment of a new annual award entitled “The Ambassador of Ireland – St. Patrick’s Day Award”. The new accolade was first identified in the 2018 Review of Irish-German Relations, ‘Ireland in Germany - A Wider and Deeper Footprint’. It will be given annually to a resident of Germany in recognition of their work promoting Ireland in Germany. The award is restricted to our “affinity diaspora” – persons who are not themselves Irish, but who have a special affinity for Ireland and who have made an important contribution to German-Irish relations. The accolade can be granted in recognition of activity over a long period, or in response to a specific activity or event. Each year, an Embassy committee will consider potential recipients.

We are pleased to announce that René Böll, the renowned German painter and graphic artist, by unanimous decision, has been conferred with the inaugural award. It recognises the significant role he has played over many years, through his writing and art, in keeping alive the links between Achill and Germany as well as promoting strong relations and mutual understanding between our two countries. We are delighted that he has maintained his childhood connection with Ireland and that the country has been a continuous source of inspiration to him. His appreciation of Ireland and its landscape shines through all his work, and he has continued his family’s tradition of depicting Ireland in a manner that manages to be both familiar, yet new.

His extensive work on the forgotten cillíní on Achill, burial grounds primarily for unbaptised children, is especially noteworthy. Furthermore, he is well known for his works with Chinese and Japanese ink, was one of the first German painters to exhibit in China and is an honorary professor at the art college at Beijing National University.

We would have wished to present the award to René in-person during our annual St. Patrick’s Day reception in March this year; however, due to current circumstances, Ambassador O’Brien conferred the award during a virtual award ceremony on Wednesday, 25th of November 2020.

For more information on the award please contact ambofficeberlin@dfa.ie and for more information on René Böll please visit his website: www.rene-boell.de

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ankündigung des “Ambassador of Ireland – St. Patrick’s Day Awards” und dessen Verleihung an René Böll

Die Botschaft von Irland freut sich sehr, die Etablierung einer neuen jährlichen Auszeichnung mit dem Titel "Der Botschafter von Irland - St. Patricks Day Award" bekannt zu geben. Diese Auszeichnung wurde erstmalig im 2018 erschienen Bericht zu den irisch-deutschen Beziehungen mit dem Titel ‚‚Irland in Deutschland - Ein breiteres und tiefergehendes Profil‘‘ erwähnt. Der Preis dient zur Anerkennung des Engagements unserer „Affinity Diaspora“ hier in Deutschland - Personen, die selbst keine Iren/-innen sind, aber eine besondere Affinität zu Irland haben und einen wichtigen Beitrag zu den deutsch-irischen Beziehungen leisten. Die Auszeichnung kann als Würdigung einer Aktivität über einen längeren Zeitraum oder als Reaktion auf ein bestimmtes Ereignis vergeben werden. Jedes Jahr wird ein Botschaftsgremium potenzielle Empfänger/-innen der Auszeichnung in Betracht ziehen.

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass René Böll, der renommierte deutsche Maler und Grafiker, einstimmig als Empfänger des Eröffnungspreises ausgewählt wurde. Die Auszeichnung würdigt die bedeutende Rolle, die er über viele Jahre durch sein Schreiben und seine Kunst gespielt hat, um die Verbindungen zwischen Achill und Deutschland aufrechtzuerhalten und beständige Beziehungen und gegenseitiges Verständnis zwischen unseren beiden Ländern zu fördern. Wir freuen uns sehr, dass er seine Kindheitsverbindung zu Irland aufrechterhalten hat und dass Irland ihm immer noch als Inspiration dient. Seine Wertschätzung für die irische Landschaft und das Land selbst zeigt sich in all seinen Arbeiten. Bemerkenswert ist auch, dass er die Tradition seiner Familie, Irland auf eine Weise darzustellen, die es schafft, sowohl vertraut als auch neu zu sein, fortsetzt.

Besonders hervorzuheben ist seine umfangreiche Arbeit über die vergessenen Cillíní auf Achill, Grabstätten, die vor allem für ungetaufte Kinder genutzt wurden. Darüber hinaus ist er bekannt für seine Arbeiten mit chinesischer und japanischer Tusche, war einer der ersten deutschen Maler, die in China ausstellten, und ist Honorarprofessor an der Kunsthochschule der Beijing National University.

Wir hätten René die Auszeichnung sehr gerne während unseres jährlichen Empfangs zum St. Patricks Day im März diesen Jahres persönlich überreicht. Aufgrund der aktuellen Umstände hat Botschafter Dr. O’Brien ihm diese Würdigung jedoch am Mittwoch, den 25. November 2020, im Rahmen einer virtuellen Preisverleihung übergeben.

Für weitere Informationen zur Auszeichnung wenden Sie sich bitte an ambofficeberlin@dfa.ie und für weitere Informationen zu René Böll besuchen Sie gerne seine Webseite: www.rene-boell.de

« Previous Item | Next Item »